Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Kommandanten Dienstbesprechung

HAW Michael Reiter am 06. Dezember 2016 - 645 Zugriffe

Die Kommandanten des Bezirkes Perg kamen am Freitag, den 02. Dezember 2016 zur Dienstbesprechung in Linz zusammen um dort die Netzleitzentrale der Linz AG und die Verkehrszentrale der Linz Linien zu besichtigen. Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Josef Lindner organisiert jährlich im Zuge der letzten Kommandanten Dienstbesprechung eine Exkursion bei der auch die Mitglieder des Bezirks- Feuerwehrkommandos eingeladen sind.

Nach der Begrüßung informierte Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Josef Lindner über aktuelle Themen des Feuerwehrwesens.  Anschließend folgte die Begrüßung von Ing. Walter Vetr, Leiter der Netzleitzentrale, welcher die LINZ AG und deren Unternehmensbereiche vorstellte. Dazu zählen die Energieversorgung, die kommunalen Dienste und der öffentliche Nahverkehr in Linz und weiteren 115 Gemeinden in Oberösterreich.

Auch HBI Harald Forstenpointner, Kommandant der BFT LINZ AG, begrüßte die Kommandanten und Hauptamtswalter des Bezirkes Perg. Nach der allgemeinen Vorstellung folgten die Besichtigungen.

Kommandanten Dienstbesprechung

Netzleitzentrale:

Die Ingenieure und Schaltmeister erklärten den Feuerwehrmännern ausführlich ihre Tätigkeit und welche Herausforderungen die Stromliberalisierung und neue Energieträger (Windkraft, Photovoltaik, ...) bringen. Über ein Computer-Netzleitsystem wird das gesamte Hoch- und Mittelspannungsnetz überwacht und Alarme sofort am Bildschirm angezeigt. Bei Störungen zB.: aufgrund von Unwettern (Sturm) ist man gerüstet. Bei Bedarf wird ein Strommonteur zur Fehlerquelle etwa Umspannwerk geschickt. Die Strom Aus- und Einschaltungen laufen über den diensthabenden Ingenieur. Oberstes Ziel dabei ist die Sicherstellung der Versorgungssicherheit. Aktuell wird das Leitsystem umgebaut und es soll Ende 2017 das modernste Netzleitsystems Mitteleuropas sein (Mit noch mehr IT- und Betriebssicherheit). Ein aktuelles Thema in der Netzleitzentrale waren auch Blackout, sowie Feuerwehreinsätze im Bereich elektrischer Anlagen sowie bei Photovoltaikanlagen und die Unterstützung bei Strom- oder Gas-Unfällen.

Verkehrsleitzentrale:

Die Verkehrsleitzentrale waltet über 33 Linien (4 Straßenbahnlinien, Pöstlingbergbahn, 2 Oberleitungsbuslinien, 24 Autobuslinien) und einem Verkehrsnetz mit rund 200 Kilometern. Die Fahrzeuge haben zahlreiche Sensoren und liefern in Echtzeit Parameter an die Zentrale. Weiters gibt es Videoüberwachung sowie eine Sprechverbindung zum Fahrer. Besondere Herausforderungen sind Staus und Großveranstaltungen wie etwa der Linz Marathon. Mitarbeiter beobachten auf zahlreichen Bildschirmen den Fluss des öffentlichen Verkehrs und schauen das es zu so wenig Ausfällen wie möglich kommt.

Vielen Dank an Ing. Walter Vetr und seinen Kollegen von der LINZ AG für die sehr informative und ausführliche Führung sowie für die großzügige Bewirtung.

Album anzeigen

Fotoalbum anzeigen

Aktualisiert (09. Dezember 2016) von HAW Michael Riegler - 645 Zugriffe