Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Grundwehrdienst bei den militärischen Flughafenfeuerwehren

HAW Michael Riegler am 15. Januar 2012 - 6197 Zugriffe

imageIm Rahmen der Serie „Feuerwehr-Alltag ist nicht gleich Feuerwehr-Alltag" zeigt der Österreichische Bundes-Feuerwehrverband Feuerwehrleute mit ganz besonderen Aufgaben.

Bei Unfällen oder Notfällen mit militärischen Luftfahrzeugen leisten die Mitglieder des Luftfahrzeugrettungs-dienstes einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Flugsicherheit. Als militärische Flughafenfeuerwehren sind sie gefordert, wenn es zu Unfällen oder Notfällen mit Flugzeugen und Hubschraubern kommt. „Die Österreichische Feuerwehr" hat für Sie die Ausbildung der „Luftunterstützer" in Allentsteig besucht. Wie der Dienst in der militärischen Flughafenfeuerwehr organisiert ist und welche Aufgaben auf die Rekruten warten, erklärt der stellvertretende Kommandant des Kommandos Luftunterstützung Oberst Georg Klecatsky.

Wie Sie vielleicht wissen, hat das Kommando Luftunterstützung letztes Jahr eine Informationsoffensive im zivilen Feuerwehrbereich über die Möglichkeit der Ableistung des Grundwehrdienstes von jungen wehrpflichtigen Feuerwehrmitgliedern bei den militärischen Flughafenfeuerwehren des österreichischen Bundesheers, im speziellen des Kommandos Luftunterstützung gestartet.

So wurde letztes Jahr in den Landesfeuerwehrzeitungen BLAULICHT, BRAND AUS und BRENNPUNKT (Heft 4 aus August 2011) über die Aufgaben der militärischen Flughafenfeuerwehren des Kommandos Luftunterstützung (in HÖRSCHING, LANGENLEBARN und AIGEN IM ENNSTAL) berichtet, sowie u.a. auch über die Möglichkeit der Präsenzdienstleistung und darüber hinaus über die Möglichkeit einer Längerverpflichtung informiert.

Im letzten Heft der österreichischen Feuerwehrzeitschrift erschien ebenso ein Artikel. Der Chefredakteur der österreichischen Feuerwehrzeitschrift Mathias Seyfert drehte im Rahmen seiner Reportage am Luftfahrzeug-Brandplatz in ALLENTSTEIG im November 2011 ein Dokumentationsvideo über die Ausbildung der Grundwehrdiener im Rahmen des luftfahrttechnischen Rettungsdienstes, das über nachstehende Links (Facebookseite/ Pinnwand der österreichischen Feuerwehrzeitschrift und auf YouTube) online gestellt wurde:

(Durch Umschalten in der Leiste unter dem Video von "360p" auf "720pHD" kann die Qualität auf HD gehoben werden.)

Dieses Video stellt eine gute Information für junge Feuerwehrmitglieder vor dem Einrücken zum Präsenzdienst beim ÖBH dar und verweist auf die Möglichkeiten und Aufgabenstellung im Rahmen einer Dienstleistung bei einer militärischen Flughafenfeuerwehr.

 

Kontakt:
Kommando Luftunterstützung
Fliegerhorst Vogler
4063 Hörsching
Tel.: +43(0)50201-40 50900
Fax: +43(0)50201-40 17500
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

(Quelle: Oberst Georg KLECATSKY, MSD; Stellvertretender Kommandant Kommando Luftunterstützung Fliegerhorst Vogler)

Aktualisiert (15. Januar 2012) von HAW Michael Riegler - 6197 Zugriffe