Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Erster Bundeswasserwehrleistungsbewerb in Tulln

HAW Michael Reiter am 14. September 2015 - 1068 Zugriffe

20150912_083343Am Samstag, den 12.09.2015 wurde in Tulln NÖ der erste Bundeswasserwehrleistungsbewerb ausgetragen für den sich 294 Zillenbesatzungen aus Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark, Kärnten, Burgenland, Salzburg und Wien qualifizierten.

In Oberösterreich wurden die Teilnehmer aus den letzten zwei Landes-Wasserwehrleistungsbewerben ermittelt wo sich 15 Zillenbesatzungen aus unserem Bezirk die Antrittsgenehmigung sicherten. Der Landesbewerbsleiter BR Günter Unterholzer nominierte 26 Bewerter aus Oberösterreich darunter HAW Traxler Christoph, FT-A Dr. Dierneder Stefan, BI Weilguny Erwin, BI Walchshofer Günther und E-HBI Hackl Friedrich aus dem Bezirk Perg.

Die kraftraubende und technisch anspruchsvolle Bewerbsstrecke auf der Donau lies den Bewerbern nicht viel Platz für Fehler und die Hausherren hatten dadurch auch ein wenig Heimvorteil. Trotzdem erbrachten unsere Zillenbesatzungen hervorragende Leistungen!

Gefahren wurde in drei Disziplinen:

Bronze

4. Rang Reinhard Oppenauer u. Dominik Walchshofer FF Au an der Donau
21. Rang Peter Baumfired u. Christian Lichtenberger FF Langacker
34. Rang Thomas Löttner u. Roland Sattler FF Mitterkirchen
39. Rang Bernhard Froschauer u. Manfred Fröschl FF Mitterkirchen
41. Rang Gerald Derntl u. Florian Hölzl FF Naarn

Silber

6. Rang Reinhard Oppenauer u. Dominik Walchshofer FF Au an der Donau
23. Rang Peter Baumfired u. Christian Lichtenberger FF Langacker
32. Rang Gerald Derntl u. Florian Hölzl FF Mitterkirchen
39. Rang Bernhard Froschauer u. Manfred Fröschl FF Naarn
46. Rang Thomas Löttner u. Roland Sattler FF Mitterkirchen

Einer

18. Rang Reinhard Oppenauer FF Au an der Donau
23. Rang Reiner Rosspickhofer FF Langenstein
32. Rang Peter Baumfried FF Langacker
39. Rang Christian Lichtenberger FF Langacker
46. Rang Andreas Wurm FF Au an der Donau
Disqualif. Dominik Walchshofer Au an der Donau*

*Ein Unachtsamen Motorbootfahren erzeugte so hohe Bugwellen das es für Dominik nicht mehr sinnvoll war seine Fahrt zu beenden.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Perg gratuliert unseren Teilnehmern zu den tollen Leistungen!

20150912_07533820150912_07534720150912_08225120150912_08325620150912_09063620150912_09224920150912_09423620150912_10363620150912_10573920150912_10575020150912_10582220150912_11010320150912_13543420150912_13562920150912_140157

Aktualisiert (14. September 2015) von HAW Michael Riegler - 1068 Zugriffe