Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

41. Bewerb um das Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold

HAW Michael Reiter am 29. Mai 2014 - 984 Zugriffe

41. Bewerb um das Wasserwehrleistungsabzeichen in GoldAm Freitag den 23. Mai 2014 fand in Linz auch der Bewerb um das Wasserwehr-Leistungsabzeichen in Gold statt. Sechs Teilnehmer des Bezirkes Perg bestanden erfolgreich in der Wertungsklasse 1 und sicherten sich so das heiß begehrte Abzeichen.

Daniel Hanl von der Feuerwehr Langenstein konnte sich den vierten Rang sichern. Das Bezirksfeuerwehrkommando gratuliert ihm und Martin Josef Voglhofer von der FF Au/Donau, Philipp Lengauer von der FF Mauthausen, Florian Reiter von der FF Au/Donau, Jakob Pilgerstorfer von der FF Mauthausen und Rainer Walchshofer von der FF Au an der Donau recht herzlich zum Bestehen des Wasserwehr-Leistungsabzeichens in Gold! In der Meisterklasse (Wertungsklasse 2) räumten die Kameraden des Bezirkes Perg so richtig ab. So erreichte Reinhard Oppenauer von der FF Au/ Donau den ersten Rang, Peter Baumfried von der Feuerwehr Langacker den zweiten Rang, Dominik Walchshofer von der FF Au/Donau den dritten Rang und Markus Wegel von der FF Haid den vierten Rang. Glückwunsch zur tollen Leistung.

Um das Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold zu erreichen  müssen die Anwärter zuerst Fragen aus dem Feuerwehrwesen beantworten und anschließend sich im anfertigen verschiedener Knoten beweisen. Nach diesen beiden Stationen erfolgt erst die praktische Prüfung auf der Donau. Hier gilt es eine vorgeschriebene Strecke zu befahren. Zuerst muss ein „Schwimmholz“  aus dem Wasser geborgen werden, anschließend ist eine „Schwemmergasse“ zu durchfahren wonach noch bei einem, im Wasser befestigten, Balken sowie bei einer Zille angelegt werden muss. Dieser Bewerb wird grundsätzlich von einer gesamten Zillenbesatzung (2 Mann) absolviert, wobei aber immer nur der „Steuermann“ bewertet wird.

Album anzeigen

Fotoalbum anzeigen

 

Aktualisiert (29. Mai 2014) von HAW Michael Riegler - 984 Zugriffe