Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Wasserdienstgrundausbildung 2010

HAW Michael Reiter am 26. April 2010 - 3071 Zugriffe

Wasserdienstgrundausbildung 2010 Von 23. bis 24. April 2010 fanden die ersten zwei Ausbildungstage der Wasserdienst-Grundausbildung statt. 14 Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Perg und ein Kamerad aus dem Bezirk Freistadt (FF Schönau) stellten sich den Herausforderung für den Wasserdienst.  HAW Christoph Traxler und seine Ausbildner OBI Josef Schindelar, BI Günther Walchshofer und HBM Markus Wegel vermittelten den Teilnehmern den richtigen Umgang mit der Feuerwehrzille, sowie die wichtigsten Knoten für den Wasserdienst. Im theoretischen Teil lernten die Teilnehmer, welche Gefahren auf Gewässern vorkommen können.

Die  Abschlussprüfung der Wasserdienst-Grundausbildung findet am 5. Juni 2010 statt, bei welcher dann die Wasserdiensttauglichkeit überprüft wird. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil, bei welchem 29 Prüfungsfragen beantwortet werden müssen, und einem praktischen Teil, bei dem die 6 Knoten für das WLA Bronze und Silber beherrscht werden müssen. Außerdem geht’s auf die Bewerbsstrecke des WLA Bronze, wo Gegenwärts Schieben und Rudern unter einem Zeitlimit von den Zillenbesatzungen verlangt wird.

Bei erfolgreichem Abschluss der Wasserdienstgrundausbildung können die Teilnehmer um das Abzeichen WLA Bronze teilnehmen. Heuer wird der 49. Oö. Wasserwehrlandesbewerb in Bronze, Silber und Einer am 18.- 19. Juni 2010 in Mauthausen ausgetragen. Die Teilnehmer der Wasserdienst-Grundausbildung hatten bereits die Möglichkeit an der Bewerbsstrecke in Bronze zu üben, damit beim Wasserwehrleistungsabzeichen nichts mehr schief gehen kann.

 

 

Weitere Informationen und Links:

 

Fotos © HAW Christoph Traxler

Aktualisiert (10. März 2011) von HAW Michael Riegler - 3071 Zugriffe