Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Feuerwehr Ersthelfer - Ausbildung

HAW Michael Reiter am 26. November 2009 - 3108 Zugriffe

HAW FMD Georg Gruber und BFA Dr. Helmut Gebetsberger Nach einer gut durchdachten Vorbereitungszeit liegt nun die neue Richtlinie für den Feuerwehr-medizinischen Dienst vor. In dieser Richtlinie werden die Belange des bisherigen Feuerwehrsanitätsdienstes neu definiert und das Aufgabenspektrum im heutigen Feuerwehrdienst angepasst unter Berücksichtigung neuer gesetzlicher Vorgaben wie das Sanitätsgesetz. Zur leichtern Umsetzung dieses Zieles bietet das Bezirks- Feuerwehrkommando Perg in Zusammenarbeit mit der Bezirksleitung des Roten Kreuzes ein Ausbildungsmodul zum „Feuerwehr Ersthelfer“ an.

Ziel des FMD ist die Sicherstellung einer medizinischen, einsatzhygienischen und psychologischen Betreuung sowie der körperlichen Fitness von Feuerwehrmitgliedern, wobei präventiven Maßnahmen jetzt eine stärkere Gewichtung zukommt. Nach den Richtlinien des Feuerwehr Medizinischen Dienstes sollte in jeder Feuerwehr je 10 aktive Feuerwehrmitglieder mindestens ein Feuerwehr-Ersthelfer ausgebildet sein.

Die gesamte Ausbildung zum Feuerwehr Ersthelfer umfasst einen 16 stündigen Erste Hilfe Kurs sowie eine 8 stündige feuerwehrspezifische Zusatzausbildung gegliedert in sieben Themenbereiche:

  1. Feuerwehrmedizinischer Dienst im LFV (0,5 Stunden)
  2. Großunfall (1,5 Stunden)
  3. Gefahrenbereiche (1 Stunde)
  4. Praktische Personenrettung (3 Stunden)
  5. Zusammenarbeit an der Einsatzstelle (1 Stunde)
  6. Erste Hilfe Ausrüstung der Feuerwehr (0,5 Stunden)
  7. Grundzüge der Hygiene (0,5 Stunden)

Die Ausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

 

Rund 60 Feuerwehrmänner des Bezirkes kamen dieser Einladung am Mittwoch den 25.11.2009 nach.

 

Beim ersten Ausbildungsabend wurden folgende Themen bearbeitet:

  • Feuerwehrmedizinischer Dienst im LFV
    • Aufgabe und Organisation
  • Zusammenarbeit an der Einsatzstelle
    • Rettung – Notarzt – Arzt – Feuerwehr
    • Gefahren durch medizinische Kabel, Schläuche und Geräte am Patienten
    • Der Rettungswagen – Fahrtrage, Tragesessel, Vakuummatratze, …
    • Betreuung von Personen
  • Grundzüge der Hygiene
    • Wie entsteht eine Infektion
    • Vorbeugende Maßnahmen (Impfung, Hygiene, Desinfektion…)
    • Dekontamination (Grundbegriffe)

 

Downloads zum Sachbereich Feuerwehrmedizinischer Dienst

 

Die restlichen 4 Themenbereiche sind für einen Samstag im Frühjahr 2010 geplant und sollen in Form eines Stationsbetriebes durchgeführt werden.
Die Bekanntgabe des Termins erfolgt rechtzeitig.

 

Weitere Informationen bei BFA Dr. Helmut Gebetsberger und HAW FMD Georg Gruber.

Weitere Links:

Fotos © BFK Perg HAW Michael Reiter

Aktualisiert (15. März 2010) von HAW Michael Riegler - 3108 Zugriffe