Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Spezialausbildung mit Unterwasser Tauchertelefon

HBM Peter Hennerbichler am 07. August 2009 - 2328 Zugriffe

Spezialausbildung mit Unterwasser TauchertelefonAm Freitag den 31.07.2009 hatte die Tauchergruppe von St. Georgen/Gusen eine nicht alltägliche Taucherübung im Donau-Altarm. Der Taucherstützpunkt 1, stellte ein Unterwasser Tauchertelefon zu Übungszwecken leihweise zur Verfügung.

Die Tauchergruppe St. Georgen/Gusen nutzte diese Gelegenheit um den sicheren und richtigen Umgang mit der KIRBY MORGEN Vollgesichtsmaske und der Sprechkontrolleinheit AMCOM II zu üben. Die Vollgesichtsmaske zum Beispiel bereits von der US-Navy bis auf 57m Tiefe getestet. Solche Gerätschaften werden speziell für Tieftauchgänge mit hoher Atemleistung entwickelt. Diese Gerätschaften leisten für die Tauchergruppe wichtige Dienste und stellen dadurch einen wesentlichen Beitrag zum sicheren Arbeiten im Feuerwehrdienst dar.

Die Tauchergruppe St. Georgen an der Gusen gibt es seit 1970. Sie gehören zum Taucherstützpunkt 1 in Oberösterreich und sind zuständig für die Bezirke Perg und Freistadt. Durch regelmäßige Übungen und Schulungen ist die Tauchergruppe St. Georgen an der Gusen ständig am neuersten Stand der Technik.

Der Taucherstützpunkt 1, stellte ein Unterwasser Tauchertelefon zu Übungszwecken leihweise zur Verfügung. Die Tauchergruppe St. Georgen/Gusen nutzte diese Gelegenheit um den sicheren und richtigen Umgang mit der KIRBY MORGEN Vollgesichtsmaske und der Sprechkontrolleinheit AMCOM II zu üben. Die Tauchergruppe St. Georgen an der Gusen gibt es seit 1970. Sie gehören zum Taucherstützpunkt 1 in Oberösterreich und sind zuständig für die Bezirke Perg und Freistadt.

Weitere Links:

Aktualisiert (23. Februar 2010) von HAW Michael Riegler - 2328 Zugriffe