Aus- und Weiterbildung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

DIGIKAT-Schulung

HAW Michael Riegler am 29. November 2017 - 50 Zugriffe

DIGIKAT-SchulungMehrmals jährlich werden die Feuerwehren mit Großschadensereignissen konfrontiert. Wie sich wir Feuerwehren darauf vorbereiten können, welche Infrastrukturen hierzu sinnvoll ist und wie die Zusammenarbeit mit den Gemeinden und den Behörden am besten funktioniert und wie uns DigiKat hier unterstützen kann, wurde an zwei November-Abenden in der NMS Baumgartenberg behandelt. Überflutungen, Hochwasser, Unwetter, Großbrände oder Massenunfälle sind die häufigsten Ursachen für langwierige Großeinsätze.

Ziel dieser DigiKat-Info und -Schulung war einerseits eine Sensibilisierung der Feuerwehren in Bezug auf die Einsatzdokumentation und auch die Einsatzunterstützung mit DigiKat bei der Abwicklung von Großeinsätzen und Katastrophenszenarien. FT-A Stefan Dierneder und HAW Michael Riegler gaben einen Einblick in das Arbeiten, d.h. Anlegen von Einsätzen, Dokumentation, Versenden von Ausgangsnachrichten und Erteilen von Arbeitsaufträgen, sowie dem Arbeiten mit Objekt- u. Funktionsinformationen mit dem System und stellten sich den Fragen der Teilnehmer. Die Teilnehmer konnten aktiv im System mitarbeiten und selbständig ausprobieren. Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Josef Lindner, sowie die Abschnitts-Feuerkommandanten BR Helmut Knoll und BR Stephan Prinz nahmen ebenfalls daran teil und freuten sich, dass 58 Feuerwehr-Kameraden und Führungskräfte an dieser DigiKat-Schulung teilnahmen.

Aktualisiert (29. November 2017)

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Funklehrgang Herbst 2017

HAW Michael Reiter am 23. November 2017 - 119 Zugriffe

Funklehrgang Herbst 2017Am Samstag, den 18. November 2017 fand der letzte Tag der Herbstfunkausbildung des Bezirks-Feuerwehrkommandos Perg statt. 49 Teilnehmer konnten den Funklehrgang erfolgreich abschließen. Der Funklehrgang dauert zweieinhalb Tage und findet im Feuerwehrhaus Naarn statt. Geleitet wird der Funklehrgang von HAW Lorenz Schmidtberger. Als Ausbildner standen weiters Aigner Florian, Bauer Johannes, Berger Markus, Burian Gabriel, Foschum Michael, Kloibhofer Holger, Lang Markus, Mayer Michael, Schmidtberger Lorenz, Wallner Mario, Wimhofer Ernst und Zeh Christian den Lehrgangsteilnehmern zur Ausbildung sowie für Fragen zur Verfügung.

Beim Funklehrgang gilt es einen Abschlusstest zu meistern. Bevor es jedoch zu dieser Prüfung kam, wurden die Feuerwehrmännern in Gruppen aufgeteilt. Im praktischen Teil übten die Kameraden am Vormittag die praktische Kartenkunde, sowie Sprechübungen mit dem Funkgerät. Am Nachmittag simulierten die Ausbildner eine Einsatzübung mit verschiedenen Sprechübungen. Im Anschluss erfuhren die Teilnehmer des Funklehrgangs die wichtigsten Aufgabenstellungen zum Funkleistungsabzeichen in Bronze. An den beiden vorherigen Ausbildungstagen wurden den Teilnehmern die gesetzlichen Grundlagen sowie die Dienstvorschriften und die dazu gehörenden Funkverkehrsregeln beigebracht. Anschließend erläuterten die Ausbildner die physikalische Grundlagen und die Gerätekunde der Funkgeräte. Im theoretischen Teil folgten noch die Aufgaben des Feuerwehrfunkers im Lotsen- und Nachrichtendienst, sämtliche Formulare und das hinzugehörende Meldewesen sowie die Funkordnung beim Funkgespräch. Im praktischen Teil der ersten beiden Tage wurde das W.A.S. des Oö. Landesfeuerwehrverband erläutert. Weiters erlernten die Teilnehmer im Stationsbetrieb Funkgespräche und Sprechübungen in Kleingruppen.

Besonders erfreut zeigten sich Bezirks- Feuerwehrkommandant Josef Lindner und Abschnitts- Feuerwehrkommandant Stefan Prinz bei der Schlussveranstaltung, da alle angetretenen Feuerwehrmänner die Prüfung positiv abgeschlossen haben. Das Bezirks-Feuerwehrkommando Perg gratuliert allen Teilnehmern recht herzlich.

Weiterlesen: Funklehrgang Herbst 2017

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Grundlehrgang Herbst 2017

HAW Michael Reiter am 13. Oktober 2017 - 215 Zugriffe

Grundlehrgang Herbst 201742 Teilnehmer der Feuerwehren des Bezirkes Perg absolvierten am Samstag, den 07. Oktober 2017 den ersten Part des Herbstgrundlehrgang des Bezirks-Feuerwehrkommandos Perg. Der unter der Leitung des Lehrgangsleiters HAW Peter Breuer geführte Lehrgang findet diesmal rund um das Feuerwehrhaus Sankt Georgen an der Gusen statt.

Am Beginn einer jeden Feuerwehrkarriere steht die Basisausbildung, die sich die Grundausbildung bei der Feuerwehr und dem Grundlehrgang auf Bezirksebene unterteilt. Der Grundlehrgang versteht sich als Lehrgang der Landesfeuerwehrschule. Ziel der Basisausbildung ist die Vermittlung des notwendigen Basiswissen für den aktiven Feuerwehrdienst. Den Abschluss dieser Grundausbildung, welcher auch gleichzeitig den Startpunkt für die weitergehende Ausbildung darstellt, bildet der Grundlehrgang. Beim Grundlehrgang werden den Teilnehmern, neben dem notwendigen theoretischen Wissen, auch die benötigten praktischen Fähigkeiten gefördert und abgerundet.

Auf Grund der Tatsache, dass dieser Grundlehrgang auf Bezirksebene stattfindet, wird es jeder angehenden Einsatzkraft ermöglicht, mit hochmodernsten Gerätschaften auf dem neuestem Stand der Technik und Taktik zu arbeiten und zu lernen.  So wird neben dem Umgang mit verschiedenen Strahlrohren und der Schaumerzeugung ebenso die Thematik der verschiedenen Wasserentnahmemöglichkeiten geübt. Beim Grundlehrgang muss sich jeder Teilnehmer bei der Brandbekämpfung mit tragbaren Feuerlöschern stellen und in luftiger Höhe das Arbeiten mit Leitern erlernen. Besonderes Augenmerk wird immer auf die Arbeit in der Gruppe gelegt. So wird neben dem Formalexerzieren auch die Gruppenarbeit mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten im Brandeinsatz, im technischen Einsatz und im Gefahrguteinsatz geübt. Auch ein positiv absolvierter Erste Hilfe Kurs ist Voraussetzung für das Antreten zur Abschlussprüfung.

Weiterlesen: Grundlehrgang Herbst 2017

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Landeswarnzentrale präsentierte neue Alarmierungsordnung

HAW Michael Reiter am 01. Juni 2017 - 347 Zugriffe

Landeswarnzentrale präsentierte neue AlarmierungsordnungAm Montag, den 22. Mai 2017 fand die Präsentation der neuen Alarmierungsordnung im Gasthof Lettner in der Gemeinde Naarn statt.

Dabei präsentierte der Leiter der Landeswarnzentrale (LWZ) des Oö. Landes-Feuerwehrkommandos OBI Martin Burger sowie der für den Bezirk Perg zuständige Disponent Thomas Rinner die neue Alarmierungsordnung. Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Josef Lindner konnte dabei rund 120 Feuerwehrfunktionäre des Bezirkes Perg begrüßen.

LWZ-Leiter Martin Burger referierte im ersten Teil des Abends über die neue Alarmierungsordnung der Oö. Feuerwehren. In seinen Ausführungen ging er auf die wesentlichen Neuerungen ein. Offene Fragen rund um die neue Alarmierungsordnung, Wünsche oder Anregungen können jeder Zeit unter 0732/770122–101 oder via E-Mail gestellt werden.

Alle dazu notwendigen Unterlagen, sowie die neue Alarmierungsordnung stehen im Download des OÖLFV zur Verfügung unter nachfolgendem Link zur Verfügung: http://www.ooelfv.at/feuerwehr-intern/downloads/?tx_sbdownloader_pi1%5Bcatid%5D=107&tx_sbdownloader_pi1%5Bscat%5D=57_107

Weiterlesen: Landeswarnzentrale präsentierte neue Alarmierungsordnung

   

Seite 1 von 24