Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Bezirks-Feuerwehrjugendlager Camp Grisu

HAW Michael Reiter am 01. August 2010 - 3081 Zugriffe

camp-logo Von Mittwoch den 28. Juli bis zum Samstag den 31. Juli 2010 fand das Bezirks-Feuerwehrjugendlager des Bezirkes Perg statt. Als Lagerstätte diente uns im heurigen Jahr die wunderbare Umgebung in Rechberg beim Zeltplatz direkt gegenüber dem ehemaligen Gasthaus Schartmühle. Das Jugendlager wird zum Dank an die Jugendlichen für ihre Einsatzbereitschaft und für ihr Engagement alle zwei Jahre durchgeführt. Das Bezirksfeuerwehrkommando Perg sowie die verantwortlichen Jugendbetreuer konnten ein spannendes Programm für unsere Burschen und Mädchen erstellen.

Das Camp Grisu stand heuer ganz unter dem Motto Indianer! Spiel und Spaß bildete für die 243 Teilnehmer die oberste Prämisse. Die Programmpunkte des Lagers umfassten den Aufbau eines Indianerdorfes, eine Filmnacht mit dem berühmten Schatz im Silbersee, die Erkundung der Gegend rund um Rechberg, sowie jeder Menge abwechslungsreiche Spiele.

Die Jugendlichen errichteten ein komplettes Indianerdorf. So wurden die Zelte in Form eines riesigen Halbkreises aufgebaut. Ein angsteinflößendes Lagertor sowie dazugehörende Marterpfähle setzten so manchen Besucher in Staunen. Gemeinsam mit den Jugendbetreuern wurden Wigwams, eine Brücke und eine Pferdekoppel errichtet. Jeden Abend entzündete man ein großes Lagerfeuer mit dazugehörendem Lagertanz.

Spannung erlebten die Kinder bei verschiedenen actionreichen Spielen. Der amtierende Vizeeuropameister im Lassowerfen Hörby Mende und Michaela Ederer lernten den Jugendlichen die hohe Kunst des Ropings (Lassowerfen).

Die Kinder bauten dafür eigene Tiere aus Holzrundlingen, welche Sie beim Roping einfangen mussten. Beim Bogenschießen wurde die wichtigsten Grundlagen des dieser hohen Kunst vermittelt. Viele Jugendliche hatten sofort "den Bogen raus" und platzierten ihre Schüsse genau ins Ziel. Auch beim Messerwerfen konnte so manch Einer seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Der Höhepunkt des heurigen Bezirksjugendlagers war der Besuch der Eltern mit anschließender Feldmesse und einer Greifvogelshow. Alle Lagerteilnehmer staunten nicht schlecht als ein Falke mit 150 km/h über die Köpfe der Zuschauer zischte. Hierbei wurde den Jugendlichen der sorgfältige Umgang mit der Natur und den Tieren nähergebracht.

Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Lindner freute sich über zahlreiche Ehrengäste welche dem Camp Grisu einen Besuch abstatteten. Die Abgeordnete zum Landtag Annemarie Brunner und Rechbergs Bürgermeister Johann Thauerböck nahmen mit Freude einen von den Kindern selbst gebastelten Traumfänger entgegen. Auch der Bezirksfeuerwehrkommandant vom Bezirk Freistadt Franz Seitz, Bürgermeister aus Gemeinden des Bezirkes Perg sowie Dr. Herbert Wimmer von der Bezirkshauptmannschaft Perg besuchten das Jugendlager.

Bedanken möchten wir uns recht herzlich bei allen Firmen und Vereinen, welche das Bezirksjugendlager 2010 unterstützt haben:

  • Gemeinden Rechberg, Naarn und Baumgartenberg
  • Strasser-Markt HandelsGmbH Perg/Naarn
  • Machland Obst- & Gemüsedelikatessen GmbH Naarn
  • Josef Manner & Comp AG Perg
  • Sägewerk & Holzhandel Johann Brandstetter Windhaag bei Perg
  • Gerberei Ludwig Edlauer Enns
  • Fleischerei Rudolf Amstler Perg
  • ÖVP Arbing
  • Freiwillige Feuerwehren Naarn und Baumgartenberg

Wir möchten uns an dieser Stelle beim Besitzer des Zeltplatzes Naarntal Herrn Oberreitner Walter recht herzlich für die Betreuung und Unterstützung bedanken und diese Gelegenheit nutzen um seinen Zeltplatz für große sowie auch kleine Gruppen weiterzuempfehlen! Unter der E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. können Sie bei Interesse mit dem Zeltplatz Naarntal in Kontakt treten!

 

Aktualisiert (10. März 2011) von HAW Michael Riegler - 3081 Zugriffe