Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Übung der Tauchergruppe FF St. Georgen an der Gusen am 1. August

Übung der Tauchergruppe FF St. Georgen an der Gusen Übungsannahme: Suche nach vermisster Person im Donau Altarm.
„Fischer meldeten den Fund von verlassenen Badesachen am Uferbereich des D-Altarms der Polizei.

Die Polizei suchte den Bereich der Badesachen landseitig mit Spürhunden ab, diese war aber erfolglos. Darauf alarmierten sie die Tauchergruppe St. Georgen an der Gusen zuständig für die Bezirke Perg u. Freistadt die verm. Person im Wasser zu suchen.“

 

Ablauf:

6 Taucher suchten in einer Kettenformation mit Hilfe des Kompass den D-Altarm im Bereich der vorgefundenen Badesachen ab. Die vermisste Person wurde dann schließlich in ca. 3 Meter Tiefe nach einer Tauchzeit von 25 Minuten von uns gefunden. Die schlechte Sicht von ca. 0,5 Meter machte das Ganze nicht gerade einfach, aber wir sind ja schon einiges gewöhnt von der Donau aus früheren Einsätzen bei 0 Sicht.

Info zur Tauchergruppe:

Derzeit besteht unsere Tauchergruppe aus 9 Tauchern, davon 2 in Ausbildung die nächstes Jahr den Taucherkurs der Landes-Feuerwehrschule am Attersee besuchen.

Taucher gibt es seit 1970 in St. Georgen/ Gusen, wir gehören zum Taucherstützpunkt 1 in Oberösterreich und sind zuständig für die Bezirke Perg u. Freistadt.

Apell an Leser:
Selbstüberschätzung, hohe Risikobereitschaft und nicht Einhaltung der Zehn Baderegeln führen oft zu einem tragischen Badeausgang.

Die Tauchergruppe St. Georgen an der Gusen wünscht eine Unfallfreie Badesaison!

Suche nach vermisster Person im Donau Altarm. Die Tauchergruppe St. Georgen an der Gusen wünscht eine Unfallfreie Badesaison!

Aktualisiert (30. November 2009) von - 2083 Zugriffe